Der preußische Regierungsagent Karl Marx

Wie der Schwager des preußischen Innenministers Ferdinand von Westphalen der berühmte Theoretiker des Sozialismus wurde

Klappentext:

 

Den Kennern der Arbeit politischer Agenten war und ist es kein Geheimnis. Auch ohne den preußischen Innenminister als Schwager würde der Lebenslauf von Marx auf den ersten Blick das Urteil erlauben. Zu viele Kontakte mit wichtigen Zeitgenossen für einen politisierenden Privatmann und zu nachhaltiger Einsatz zum Schaden der Dissidenten für persönlichen Hass und private Rechthaberei. Zu viel Lob in den herrschenden Kreisen für den vorgeblich tiefen Denker und Kritiker des Kapitalismus. Ein Spitzel wird engster Freund des Theologen Bruno Bauer, ist plötzlich Redaktionsleiter der Rheinischen Zeitung in Köln, finanziert vom baldigen Ministerpräsidenten Ludolf Camphausen, der ihn später zur Mitarbeit in seinem Ministerium auffordert. Seine Theorien richteten sich gegen die bekannten Köpfe der frühen Sozialisten. Anfangs unterwanderte Marx mit seinen Kumpanen den Handwerkerbund von Weitling, zuletzt zersetzte er die Erste Internationale. Die Wortführer der Arbeiterbewegung fanden seine Theorien unbrauchbar, erst das von Bismarck initiierte Sozialistengesetz ermöglichte dem Marxismus Einfluss auf die verfolgte Sozialdemokratie. Nach seiner Ankunft in England hatte sich Karl Marx als Mitstreiter des David Urquhart, eines Agenten der britischen Krone, an der Agitation gegen Russland beteiligt, das die globalen Interessen der Briten bedrohte.

 

 

Inhaltsverzeichnis:

 

Hintergründe eines gefeierten Genies    7


Philipp von Westphalen (1724-92)    10


Ludwig von Westphalen (1770-1842)    13


Ferdinand Otto von Westphalen (1799-1876)    18


Heinrich Marx (1777-1838)    23


Karl Marx (1818-83), die Jugendjahre in Trier    25


Edgar von Westphalen (1819-90)    28


Die Hegelei in Berlin    30


Die Junghegelianer    33


Bruno Bauer wird ein Dissident    35


Karl Marx als Student im Doktorklub    37


Promotion ohne Studienabschluss    40


Bruno Bauers tiefer Fall und der Aufstieg des Karl Marx    42


Chefredakteur der Rheinischen Zeitung    51


Marx mit Ruge und Herwegh in Paris    61


Der »Vorwärts!« und weitere Streitereien    68


Brüssel und neuer Streit gegen alte Freunde    75


Bruch mit Weitling und Proudhon    80


Der »Bund der Kommunisten«    87


Das »Kommunistische Manifest«    91


Die Wirtschaftskrise von 1847    99


Hintergründe der Revolution in Frankreich    102


Die Februarrevolution 1848    108


Köln, das Rheinland und Preußen    113


Der Kölner Arbeiterverein    116


Die »Neue Rheinische Zeitung«    119


Das Ende der »Neuen Rheinischen Zeitung«    126


Die Reichsverfassungskampagne    136


London und der Flüchtlingshilfsfonds    150


Die »Neue Rheinische Revue«    154


Preußische Spione    159


Der Kölner Kommunistenprozess    162


Die österreichischen Agenten Bangya und Zerffi    170


David Urquhart (1805-77)    180


Geopolitik gegen Russland    188


Der Krimkrieg    193


Ernst II. von Sachsen-Coburg und Gotha    198


»Zur Kritik der politischen Ökonomie«    202


Die Einigung Italiens    207


Der Streit mit Carl Vogt    212


Der Sezessionskrieg und die Presse    217


Liebknecht, Lassalle und Bismarck    223


Wie Marx die Internationale in die Hand bekam    234


Der erste Band »Das Kapital« erscheint    241


Der Anarchist Bakunin    250


Die Internationale vor ihrer Spaltung    256


Das Ende der Ersten Internationale    260


Der Marxismus und seine Kader    268


Anhang:    284

 

 


Das Buch kann auch bei Ihrem örtlichen Buchhändler in Deutschland bestellt werden.

Als eBook für den Kindle (Eine Kindle-Applikation für Ihren PC gibt es bei Amazon kostenlos zum download!)

Als eBook im Apple iBookstore für Ihr iPhone, iPad oder iPod touch.